#13 Durch den Tag mit Jil von Unicorn Sprinkenhof

April, 2022


Ein paar Worte über Jil: Jil ist Regional Managerin von Unicorn Sprinkenhof in Hamburg, Mutti der Nutzer*innen und der MacGyver des Spaces. Egal ob Teamoffice, ein köstlichen Kaffee oder einen kleinen Schnack übern Tresen hinweg - sie ist immer da und hat ein offenes Ohr.

8 Uhr – schon längst hellwach oder noch im Tiefschlaf?

Ich bin definitiv eine Nachteule - wenn der Wecker um acht schellt holt er mich manchmal von ganz unten aus der Traumwelt. Definitiv Eule! Mein erster Gang nach dem Aufstehen geht zu meinem Kaffee-Handfilter. Nicht umsonst heißt unsere Espressomaschine im Space “Jesus - The Lifesaver”.

10 Uhr - Mitten in der Produktivitätsphase. Was brauchst Du um richtig produktiv zu sein? 

Ohne die Erinnerungsfunktion meines iPhones wäre ich lost. Ansonsten liebe ich To-Do Listen jeder Art - oder besser gesagt die Aufgaben abzuarbeiten und ein Häkchen hinter zu machen. Das schönste daran ist es am Ende des Tages den Zettel abgearbeitet zu haben und in den Müll zu feuern.

11 Uhr - Das erste Meeting, wie sieht für Dich ein gelungenes Meeting aus? Was ist Dir wichtig?

Ein gelungenes Meeting ist vorbereitet, mit einem definierten Thema und einem abgesteckten Rahmen. Manchmal ist ein kurzer Schnack schneller und zielführender. Als Hamburger Unicorn-Satellitenstandort freut man sich auch immer Unicorn Mitarbeiter*innen aus den anderen Standorten zu sehen und zu hören.

13 Uhr - Der Magen knurrt. Was tust Du jetzt? Mit Business-Partner*innen über die neuen Analytics gehen? Müsliriegel und eine Runde joggen? Stubenhocker*in oder Frischluftfanatiker*in?

Ich bin süchtig nach Karotten mit Tahina. Perfekter Snack! Aber eine richtige Pause mache ich nicht, da steckt wohl noch zu viel Gastro in mir.

16 Uhr - Ein neues Unternehmen zieht ins Unicorn Sprinkenhof ein, was sind deine Tipps rund um den Standort? 

Ein Steinwurf entfernt ist die Elbe und die historische Speicherstadt - für mich auch nach Jahren immer noch wunderschön anzuschauen. Bei gutem Wetter kann ich nur empfehlen sich ein Snack bei “Oren Ishii” zu holen und an die Promenade zu setzen oder ganz sophisticated auf die Plaza der Elphi.

16 Uhr – Du hast einen Pressetermin. Es geht um Dich als Person. Wer hat Dich hier besonders beeinflusst? Hast Du ein Vorbild?

Ich bin die Pflanzen- und Kaffeeconsulterin des Unicorn Vereins. Wenn Du Fragen zu Essen und Trinken hast - nur her damit. Meine Life Lesson: Man kann nicht schneller, als arbeiten. Nach Jahren in der Gastro, Catering und Bankett bringt mich so schnell nichts aus der Ruhe.

18 Uhr – Feierabend oder geht es jetzt erst richtig los?

Ich liebe es zu netzwerken und neue Kontakte zu knüpfen. Da ich mich aber auch gerne um andere kümmere, liebe ich es auch Freund*innen oder die Familie einzuladen und zu bekochen.

22 Uhr – Endlich Zeit für Dich! Serienjunkie, Musikliebhaber*in, Bücherwurm, oder Podcastbingehörer*in? Womit beschäftigst Du Dich in Deiner Freizeit?

Alles - vor allem Krimis oder Dokus! Gibt nichts besseres, als einen guten Podcast auf die Ohren, während man backt, kocht oder seine Planties betüddelt.

Deswegen in jeder Kategorie eine Empfehlung:
Podcast: Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen
Buch: Unorthodox von Deborah Feldmann
Serie: Don’t f*** with cats