#7 Durch den Tag mit Gabriela von ndF (neue deutsche Filmgesellschaft)

Aug, 2021 , 2 min


Die ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH ist eine der größten unabhängigen Filmproduktionsgesellschaften Deutschlands. Neben ihrem Hauptsitz in Unterföhring bei München hat die Unternehmensgruppe ndF Dependancen und Tochterfirmen in Berlin, Hamburg, Köln und Rom. Wir freuen, dass ndF ein zu Hause in unserem Unicorn gefunden hat und begleiten Produzentin Gabriela durch ihren Tag.

8 Uhr – schon längst hellwach oder noch im Tiefschlaf?

Mein Tag beginnt früh ohne Wecker mit innerer Uhr. Mein Phone ist ab 8 Uhr an und das wissen auch die meisten meiner Kolleg*innen. Ein kurzer Blick über meinen Tagesplan, dann starte ich mit einer Süddeutschen Zeitung und einem Kaffee/Croissant in einem Café meiner Wahl. Ich liebe die Routine und vermeide den Tag hektisch zu beginnen.

11 Uhr – Das erste Meeting, Vorstellungsgespräch mit einem potenziellen neuen Teammitglied. Was ist Dir wichtig?

In unserer Branche ist es absolut wichtig ein Teamplayer zu sein, weshalb Soft Skills neben fachlichem Können eine große Rolle spielen. Bei einer unmittelbaren Mitarbeiter*in sind natürlich persönliche Eindrücke und Präferenzen wichtig, wie Schnelligkeit, Präzision, Verlässlichkeit und Enthusiasmus für unseren Job.

13 Uhr – Der Magen knurrt. Was tust Du jetzt? Mit Business-Partner*innen über die neuen Analytics gehen? Müsliriegel und eine Runde joggen? Stubenhocker*in oder Frischluftfanatiker*in?

Meine Kollegin und ich achten auf ein gesundes, leichtes Lunch und einer anschließenden Runde spazieren. Dann wird auch nicht über Job gesprochen.

16 Uhr – Du hast einen Pressetermin. Es geht um die Gründung Deines Business. Wer hat Dich hier besonders beeinflusst? Hast Du ein Vorbild?

Es gibt viele Vorbilder. Es kommen auch immer neue Aspekte hinzu. Man hört nie auf zu lernen.

18 Uhr – Feierabend oder geht es jetzt erst richtig los?

Wenn wir nicht in Produktion sind achte ich auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance. In Produktionszeiten ist das an den Dreh angepasst. Der Job und seine To-dos stehen aber immer an erster Stelle und müssen umgehend erledigt werden – egal wann.

22 Uhr – Endlich Pause, Zeit zu lesen, hören, denken. Welches Buch/Podcast/Serie/Musik sollte jede*r mal gelesen/gehört/gesehen haben?

Da ich tagsüber viel lese, schaffe ich das abends nicht mehr. Es gibt unzählige tolle Schriftsteller. Im Urlaub lese ich dafür ausgiebig. Podcast ist weniger meins. Die Serie auf Amazon: Underground Railroad finde ich derzeit grandios.